Gastbeitrag:  Leckeres Rezept für veganen Kirsch-Crumble-Muffins

Allgemein, Food, Gebäck | 15. Mai 2016 | By

Hallo ihr Lieben,ich bin Kira von Sinngestoeber und darf heute auf diesem wunderbaren Blog zu Gast sein. Natürlich habe ich euch auch etwas mitgebracht! Und zwar ein super leckeres Rezept für vegane Kirsch-Crumble-Muffins. Ich bin gespannt, wie ihr sie findet!

 

Ihr braucht für den Teig:

125 g Sonnenblumenöl

250 ml Sojamilch

75 g braunen Zucker

75 g Zucker

1 TL Zimt

4 El Apfelmus

300 g Mehl

1 Pck. Backpulver

1 Pck. Vanillezucker

 

Verrührt zuerst Apfelmus, Öl und den Zucker miteinander. Bereits jetzt könnt ihr schon den Zimt dazu geben. Mehl und Backpulver miteinander vermischen und langsam in die Masse hinein sieben. Dabei immer weiter rühren. Den Teig nun mit der Sojamilch auf die gewünschte Konsistenz bringen. Muffinförmchen zur Hälfte befüllen.

 

Nun ein Glas Schattenmorellen abtropfen lassen und die Kirschen in etwas Mehl wälzen. 5-8 Kirschen auf jeden Muffin geben und die Muffins jetzt für ca. 8 Minuten bei 170° backen.

 

Für die Streusel benötigt ihr:

 

100 g Margarine

100 g Haferflocken

100 g Mehl

100 g braunen Zucker

 

Mit diesen Zutaten fertigt ihr die Streuselmasse an. Sind die 8 Minuten um, holt ihr vorsichtig das Blech aus dem Ofen und verteilt schnell die Krümel auf den Muffins. Nun so lange backen, bis bei der Stäbchenprobe nichts mehr am Zahnstocher hängen bleibt. Sind die Muffins irgendwann zu dunkel, deckt sie einfach mit Alufolie ab und backt weiter. Am besten schaut man ab und an mal in den Ofen und beobachtet ihre Farbe.

 

4 EL Sojamilch mit 4 EL Puderzucker vermischen und auf de fertig gebackenen und abgekühlten Muffins verteilen.

 

Natürlich könnt ihr das gleiche Rezept auch mit Beeren, Äpfeln oder anderem Obst machen. Wer mag, kann auch noch Nüsse in die Streusel geben. Lasst es euch in jedem Fall schmecken!

 Und hier nochmal der Link zu Kiras wunder vollen Blog

 http://sinngestoeber.blogspot.com

Körperpuder selber machen – Gastbeitrag 

Körperpuder Da ich grade unterwegs bin (mehr dazu bald), habe ich mir zwei tolle Gastblogger zur Unterstützung geholt. Ich bin sehr froh, dass ich sie für Kats Home & Garden gewinnen konnte.

Den Anfang macht Jules von Jules Moody:

Hallo ihr Lieben!
Mein Name ist Jules und ich blogge eigentlich auf

julesmoody.wordpress.com über

verschiedene DIY­-Themen, einfache Naturkosmetik, Kräuterwissen und seit Anfang des

Jahres auch über Entschleunigung (Slow Down).
Aber heute freue ich mich hier auf cattivakat einen Gastbeitrag schreiben zu dürfen und

war ein Tutorial, wie ihr ganz einfach eine Alternative zu Deos selbst machen könnt: Das

DIY Körperpuder!

Körperpuder von jules moody

 


Unter den Achseln aufgetragen nimmt dieses Puder Feuchtigkeit auf und sorgt durch die

ätherischen Öle für einen angenehmen Duft.
Ihr benötigt:
• 50 g Maisstärke

• 3 EL Heilerde (ich habe Lila Heilerde genommen, weil die soooo hübsch aussieht)

• 5 Tropfen hochwertiges, naturreines ätherisches Lavendelöl

• 5 Tropfen hochwertiges, naturreines ätherisches Salbeiöl
Und so geht’s:
1. Mischt die Maisstärke mit der Heilerde.

2. Gebt die ätherischen Öle dazu und schaut, dass diese gut mit der Stärke und der

Heilerde vermengt werden. Dazu hab ich einfach mit dem Löffel etwas Druck

ausgeübt beim unterrühren, dann werden die ätherischen Öle mit dem Pulver

vermischt.

3. Lasst das Puder vor der ersten Anwendung einige Tage durchtrocknen.

4. Nun eine geringe Menge mit einem Pinsel aufnehmen und unter den Achseln

auftragen. Ihr könnt im Bedarfsfall auch mehrmals am Tag „nachpudern“.
Ich finde, dass das Puder hervorragend riecht und eine angenehme Variante zum Deo ist.

An Tagen an denen es schweißtreibende 40°C hat, werdet ihr vielleicht auf das normale

Deo zurück greifen, aber an „normalen“ Tagen ist das Puder wirklich angenehm!
Wenn euch das Tutorial gefallen hat und ihr mehr Lust auf so einfache DIYs habt, dann

besucht mich doch einmal auf www julesmoody.wordpress.com.
Ich freue mich auf euch!
Alles Liebe,

Jules

Salbe selber machen – Grundrezept

image

Allgemein, DIY, Garten, Kosmetik | 24. April 2016 | By

Um Salbe für die Haut selber zu machen, brauchst du nicht viele Zutaten und vor allem wirst du überrascht sein, wie leicht man eine Salbe herstellen kann.
Auch der Zeitfaktor ist viel kürzer als du sicher vermuten würdest.

(mehr …)

Kurkuma – gelbes Wundermittel 

img_2855-1

Die gelbe Kurkuma Wurzel ist mit Ingwer verwandt und kann fast genau so viel wie ihr berühmter Verwandter.
Tatsächlich gilt Kurkuma als DAS Heilmittel in der ayuvedischen Medizin und Gesundheitsanwendung. Tatsächlich wirkt Kurkuma nachweislich so entzündungshemmend wie Ibuprofen, beugt Krebs vor und wirkt entgiftend. Zudem schmeckt es auch noch hervorragend. Also alles Gründe, Kurkuma mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

  

(mehr …)

Naturkosmetik aus Efeu

image

Naturkosmetik aus Efeu selber machen. Kinderleicht!

_Heilpflanze Efeu Öl

 

(mehr …)

Schöne Ostergeschenke

image

Allgemein, Dekoration, DIY | 25. März 2016 | By

Geschenke zu Ostern kreative verpacken?? Vielleicht so?

image

Ostergeschenk

Superfood Dessert mit Chia-Samen

Superfood Dessert

Heute geht es weiter mit meiner Reihe Superfoods. Eines der bekanntesten Superfoods sind die Chia-Samen. Chia ist eine oder man könnte schon sagen DIE Heilpflanze aus Mexiko. Die Samen der Maja heißen übersetzt „Kraft“, denn sie sollen einen Menschen 24 Stunden mit Energie versorgen.

Chia Samen gelten auch derzeit als der Geheimtipp zum Abnehmen, denn sie sollen superschnell satt machen!!

(mehr …)

Lauwarmer bunter Kartoffelsalat (vegan)

image

Allgemein, Essen, Food, Garten | 6. März 2016 | By

image

Lauwarmer Kartoffelsalat aus unterschiedlichen Kartoffelsorten und Rauke. Sehr einfach, schnell und vor allem super lecker und vegan.

English Recipe below

(mehr …)

Mandelmilch selber machen und dann? Naturkosmetik aus Mandeln selber machen!

eincremen

Allgemein, DIY, Drinks, Food, Kosmetik | 27. Februar 2016 | By

Mandelmilch selber machen, ein tolles Thema dachte ich bereits vor einem Jahr, als meine beste Freundin mir erzählte, wie einfach das geht. Leider habe ich es nicht geschafft  es zu fotografieren und mittlerweile hat schon fast jeder Food Blogger und jede Food-Zeitschrift das Thema gebracht. Also, drehen wir das Thema einfach weiter. Was kann ich aus der selbstgemachten Mandelmilch alles machen.

Einen leckeren Smoothie zum Beispiel. Aber Mandeln sind auch toll für die Haut. Und so kommen hier ein paar Ideen (außer dem Smoothie, den gibt es auch), was man an veganer Naturkosmetik  aus der selbstgemachten Mandelmilch selber machen kann.

(mehr …)

Ingwer-Spinat Suppe  – Vorspeise – Superfood

img_2398.jpg

Allgemein, Essen, Food | 20. Februar 2016 | By

Anika von Lavendelblog hat zur Blogparade aufgerufen zum Thema „ deine Lieblings Vorspeise aus aller Welt„. Wie der Zufall es so will, wollte ich ohnehin meine Lieblings-Suppe in meiner Superfood Reihe veröffentlichen: Ingwer Spinat Suppe

(mehr …)