1 In Allgemein/ beliebter Artikel/ Food/ Gebäck

Gastbeitrag:  Leckeres Rezept für vegane Kirsch-Crumble-Muffins

Hallo ihr Lieben,ich bin Kira von Sinngestoeber und darf heute auf diesem wunderbaren Blog zu Gast sein. Natürlich habe ich euch auch etwas mitgebracht! Und zwar ein super leckeres Rezept für vegane Kirsch-Crumble-Muffins. Ich bin gespannt, wie ihr sie findet!

 

Ihr braucht für den Teig:

125 g Sonnenblumenöl

250 ml Sojamilch

75 g braunen Zucker

75 g Zucker

1 TL Zimt

4 El Apfelmus

300 g Mehl

1 Pck. Backpulver

1 Pck. Vanillezucker

 

Verrührt zuerst Apfelmus, Öl und den Zucker miteinander. Bereits jetzt könnt ihr schon den Zimt dazu geben. Mehl und Backpulver miteinander vermischen und langsam in die Masse hinein sieben. Dabei immer weiter rühren. Den Teig nun mit der Sojamilch auf die gewünschte Konsistenz bringen. Muffinförmchen zur Hälfte befüllen.

 

Nun ein Glas Schattenmorellen abtropfen lassen und die Kirschen in etwas Mehl wälzen. 5-8 Kirschen auf jeden Muffin geben und die Muffins jetzt für ca. 8 Minuten bei 170° backen.

 

Für die Streusel benötigt ihr:

 

100 g Margarine

100 g Haferflocken

100 g Mehl

100 g braunen Zucker

 

Mit diesen Zutaten fertigt ihr die Streuselmasse an. Sind die 8 Minuten um, holt ihr vorsichtig das Blech aus dem Ofen und verteilt schnell die Krümel auf den Muffins. Nun so lange backen, bis bei der Stäbchenprobe nichts mehr am Zahnstocher hängen bleibt. Sind die Muffins irgendwann zu dunkel, deckt sie einfach mit Alufolie ab und backt weiter. Am besten schaut man ab und an mal in den Ofen und beobachtet ihre Farbe.

 

4 EL Sojamilch mit 4 EL Puderzucker vermischen und auf de fertig gebackenen und abgekühlten Muffins verteilen.

 

Natürlich könnt ihr das gleiche Rezept auch mit Beeren, Äpfeln oder anderem Obst machen. Wer mag, kann auch noch Nüsse in die Streusel geben. Lasst es euch in jedem Fall schmecken!

 Und hier nochmal der Link zu Kiras wunder vollen Blog

 http://sinngestoeber.blogspot.com

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Jenny
    29. Mai 2016 at 12:24

    Die sehen so köstlich aus.
    Werden gleich nach gebacken.
    Danke ?
    LG Jenny

  • Leave a Reply