2 In Allgemein/ DIY/ Essen/ Food/ Gesundes & Mitbringsel/ Kosmetik

Kurkuma – gelbes Wundermittel 

Die gelbe Kurkuma Wurzel ist mit Ingwer verwandt und kann fast genau so viel wie ihr berühmter Verwandter.
Tatsächlich gilt Kurkuma als DAS Heilmittel in der ayuvedischen Medizin und Gesundheitsanwendung. Tatsächlich wirkt Kurkuma nachweislich so entzündungshemmend wie Ibuprofen, beugt Krebs vor und wirkt entgiftend. Zudem schmeckt es auch noch hervorragend. Also alles Gründe, Kurkuma mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

  

Kurkuma – innerliche Anwendung – natürliche Medizin

Die Kurkuma-Wurzel gibt es im Supermarkt zu kaufen. Die Wurzel ist viel kleiner als Ingwer und zunächst unscheinbar braun. Im Innerern aber leuchtend orange! Du kannst Kurkuma aber auch überall in Pulverform kaufen, es steht bei den Gewürzen. Aus dem Kurkuma-Pulver oder der fein geriebenen Wurzel, kann man dann eine Kurkumapaste herstellen.
Diese ist die Grund- und wichtigste Zutat für die heilende goldene Milch, außerdem kann sie den Haarwachstum verlangsamen, mehr dazu unten.
Kurkuma -Für die Kurkuma-Paste mischt du das Pulver mit der gleichen Menge Wasser. Dann kocht man beides zusammen auf. Unter Rühren lässt man das ganze 10-15 Minuten köcheln, bis die Konsistenz pastenartig wird. Die Heilwirkung des Kurkumas liegt im Wirkstoff Curcumin, dieser wird von unserem Körper in Verbindung mit Öl besser aufgenommen. Daher mische ich der Paste gleich ein wenig Kokosnussöl mit unter, so hält die Paste im Kühlschrank auch etwas länger. Dies mache ich kurz bevor ich das Wasser-Kurkuma-Gemisch vom Herd nehme. Das Ganze hält luftdicht mind. 2 Wochen.
  
Aus der Paste kann man nun die goldene Milch herstellen. Die goldene Milch nimmt Entzündungen aus dem Körper und ist daher ein super Heiltrunk gegen Erkältungen. Der goldenen Milch wird auch nachgesagt, dass sie die Stimmung hebt und Schmerzen bei Arthritis oder anderen Gelenkschmerzen. Sie wirkt präventiv gegen Krebs und stärkt die Galle. Also ran an die Milch.
Du brauchst (für eine Tasse):
1 Tasse pflanzliche Milch. Ich nehme Reismilch.
1 gestrichenen Teelöffel  Kurkuma-Paste
1 Prise Zimt
1 Prise Ingwer (gerieben oder Pulver)
Etwas Pfeffer 
1 TL Ahornsirup, Honig oder Agavendicksaft.
Ggf. noch nach Vorlieben Raw-Kakao, Muskat, Vanille oder ähnliches. Wer vorher kein Öl dazu gegeben hat, sollte es jetzt tun.
Das ganze erwärmt man in einem Topf. Fertig ist der Wundertrunk.
  
Wer er sich einfacher machen möchte, kann einfach mal mit Kurkuma kochen. Hier ein ganz einfaches Rezept, ideal auch zum Mitnehmen ins Büro. Man macht es eigentlich mit Couscous, doch diesen habe ich zur Hälfte durch die viel gesünderen Perlgraupen ersetzt. Zudem ist dem Rezept Curmin beigefürt, der kurbelt zusätzlich den Stoffwechsel an und hilft beim Abnehmen! Die Kichererbsen sind voller Proteine und Mineralstoffe und machen ebenfalls nicht dick.
Zutaten
1/2 Tasse Couscous 
1/2 Tasse Perlgraupen
1 Tasse Kichererbsen
1 Hand voll Rosinen, Sultaninen oder andere getrocknete Beeren 
Saft einer Zitrone 
2 Frühlingszwiebeln und/oder eine kleine rote Zwiebel
2 Stangen Sellerie
2 Tomaten (wenn der Salat länger halten soll, dann nur das Äußere verwenden)
Ggf Petersilie (ich hasse Petersilie, daher ist sie bei mir nirgends dran) oder Pfefferminze.
Ggf Knoblauch (habe gemerkt, dass es auch ohne Knobi sehr gut schmeckt)
Olivenöl.
Würzen nach Geschmack mit Pfeffer, Salz, Curmin (Kreuzkümmel), Garam Masala und natürlich Kurkuma.
Rezept:
Perlgraupen nach Anweisung (30 min) kochen. In der Zeit das Gemüse schneiden und die Zitrone auspressen. 
Couscous aufkochen. Kichererbsen abspülen (wenn fertig gekocht gekauft). Beides mit fertigen Perlgraupen mischen. Gemüse unterheben. Gewürze und Trocken-Beeren hinzufügen. Mit Zitronensaft und Öl mischen. Petersilie und/oder Pfefferminze drauf geben.
Schmeckt warm und kalt.
  

Kurkuma – äußerliche Anwendung – Schönheit

Kurkuma kann auch der Schönheit dienen. Zum Beispiel als Maske gegen Augenringe. Kurkuma macht die Haut nämlich heller. Deshalb können die Burlesken unter Euch diese Maske auf dem kompletten Gesicht anwenden. Ihr werdet begeistert sein.
Zum Kurkuma- Gesichtsmaske selber machen braucht ihr: 
1 Espresso Tasse / 5 El Joghurt ( Kuhmilch, Soya oder Mandel)
1 Teelöffel Kurkuma Pulver (Paste ginge auch)
1 alte Banane zermanscht.
1 Teelöffel Zitronensaft 
Das mischt du alles und schmierst es Dir unter die Augen (oder das ganze Gesicht). Lässt es mind. 6 Minuten einziehen und wäscht es lauwarm ab.
Mehr Gesichtsmasken findest Du hier
 
Enthaarung mit Kurkuma  

Sugaring ist in aller Munde. Es ist eine sehr natürliche und effektive Art Haare loszuwerden. Es ist schonender als Waxing, reizt die Haut aber dennoch. Um die Haut vor Entzündungen zu schützen, kann man das Enthaarungsmittel mit Kurkuma anrühren und das geht so:
Du mischt Wasser und Zucker im Verhältnis 1/8. Also 8 Esslöffel Zucker und 1 Esslöffel Wasser. willst Du gleich den ganzen Körper enthaaren, nimmst Du 1 Tasse Wasser, 8 Tassen Zucken und immer auch 1 EL Zitronensaft und einen EL Kurkuma.
Das ganze gibst Du in einen Topf und lässt es langsam aufkochen. Wenn es aufkocht, stellst du den Herd auf niedrige Flamme und lässt das ganze unter Aufsicht und rühren mind 10 Minuten köcheln. Irgendwann wird aus dem Gemisch ein Sirup, dann lässt Du es noch ca 1-2 Minuten auf dem Herd und nimmst es dann runter! Dann lässt Du es mind 10 Minuten abkühlen. Dann kannst du ganz vorsichtig testen, ob das ganze warm, aber auf keinen Fall mehr heiß ist! 
  
Nun geht es los! Mit einen Teelöffel oder Holzspatel (wenn vorhanden) trägst Du die Paste vorsichtig und so dünn wie möglich auf die behaarten Stellen auf. Es klappt nur, wenn die Haare schon länger sind ( wie auch beim Waxing)! Du kannst nach 1- 2 Minuten die Paste von der Stelle ziehen und zwar MIT dem Strich. Wenn du keinen klebrigen Hände kriegen möchtest, dann machst Du es wie im Bild mit Küchenpapier.
  
Nach der Haarentfernung kannst Du wieder auf die Kurkuma-Paste (siehe oben) zurückgreifen. Diese kann auch für Körper bzw. Gesicht nützlich sein. Kurkuma hat nicht nur ausgezeichnete Eigenschaften entzündungshemmend zu sein, dieses Gewürz schwächt auch die Haare, sodass diese langsamer nachwachsen!
Trage die Paste einfach wie eine Maske auf und lasse sie 20 Minuten einwirken.
Das war das Kurkuma Spezial. Wenn Du auch noch Ideen hast, poste sie gerne in den Kommentaren.

Zum Schluss noch zwei Warnhinweise: Kurkuma färbt stark! Sei vorsichtig mit Deinen Klamotten und putze alles sofort!
Es gibt keine Studien über Kurkuma in der Schwangerschaft! Daher wird empfohlen, diese Rezepte in der Schwangerschaft nicht zu verwenden!

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Britta
    17. April 2016 at 20:24

    Toller, informativer Post!

  • Reply
    Johanna Mayrhofer
    11. Januar 2017 at 21:21

    Ich gebe meiner alten Hündin eine Kurkumapaste gegen Arthrose
    Die Paste ist eine Mischung aus einer Tasse Kurkuma, einer Tasse Wasser, einer Tasse Öl und zwanzig Umdrehungen oder Prisen Pfeffer. Pfeffer ist angeblich ganz wichtig um die Wirkstoffe des Kurkumer zu lösen. Davon kriegt sie einen Esslöffel am Tag unter das Futter gemischt.

  • Leave a Reply