10 In Allgemein/ beliebter Artikel/ Travel

Meine Thailand Reise  – das Finale in Phuket und Kho Phi Phi

Zwei Wochen waren wir bereits unterwegs, als wir den Dschungel von Thailand und den Kho Sok Nationalpark hinter uns ließen und Richtung Phuket aufbrachen.

Wer vom Festland nach Phuket fährt, kommt unmittelbar an den bekannten Mangrovenwäldern der Andamemsee vorbei, mit James Bond Island. Ob man das mitmachen muss, kann jeder selber entscheiden. Die Fahrt kostet umgerechnet um die 30€ und ist letztlich sehr touristisch. Hätten wir die Fahrt am Anfang unserer Reise gemacht, wäre ich definitiv beeindruckter gewesen. Wir hatten zu diesem Zeitpunkt schon so viele atemberaubende Dinge gesehen, dass James Bond Island etc nur noch ein weiterer Punkt auf der Liste waren, den wir uns mit vielen anderen teilen mussten (und es war nicht mal Hauptsaison) ! 

Danach ging es nach Karon. Karon liegt direkt neben dem Partyort Patong. Unser Hotel war ganz nett. Das Personal war sehr freundlich, konnte aber nur das nötigste an englisch. Die Zimmer waren sauber, der Pool jedoch winzig (siehe Bild unten) und es lag direkt an einer Hauptstraße. Zum Meer ging man ca 6 Minuten an der Straße. Das hätte man sicher besser machen können.

Der Strand von Karon war schön. Die Wellen jedoch waren sehr hoch, für Kinder und schlechte Schwimmer zum Beispiel vollkommen ungeeignet. Wer wie ich gerne mit dem Bodyboard unterwegs ist, kommt auf seine Kosten und kann sich dieses für 300 Baht leihen.

Der Ort Karon ist auch ansonsten kein kulturelles Highlight. Es gibt einen ganz schönen Nachtmarkt und auch einen sehr schönen Tempel.


Was man sich in Phuket nicht entgehen lassen sollte: das hauchdünne Eis.


Außerdem sollte man eine Nacht lang in Patong feiern. Als Hamburger Dern finde ich den Kiez  zwar wesentlich nostalgischer und unsere „Mädels“ können echt besser tanzen, aber es ist wirklich riiiiiesig!! Billiger als der Kiez ist es übrigens nicht! Sowieso muss ich an dieser Stelle mal sagen, dass ALLES in Thailand billiger ist, nur das Bier ist so teuer wie hier (Reim! 😉 )!  

Für ca 2000 Baht sind wir dann ins legändere Kho Phi Phi mit Sicht auf den „the Beach“ Strand gefahren.

Ein ganz toller Ausflug, wenn es einem nichts ausmacht, mit gefühlten 6000 anderen Touris an einem Ort zu sein. Mir ging es an diesem Tag einfach nicht gut und es war auch nicht schlecht, dies gesehen zu haben… Aber wenn man auf seiner Reise an wundervollen Orten war, die man ganz für sich alleine hatte, kann the beach auch noch so schön sein, es beeindruckt nicht mehr….

this is THE beach


Wir waren auch dort nochmal schnorcheln und das war zugegebenermaßen genauso schön wie in Chumphon. Hier ein Foto des Tauchbereichs:


Die restlichen Tage verbrachten wir vor allem am Strand. 


Einige von uns fuhren nach Phuket Stadt und auch meine Schwester war dort. Es soll super schön sein, schade dass ich nicht dort war. Da ich meinen Flug selber gebucht habe, bin ich eine Nacht länger geblieben als die anderen. Mein Zimmer musste ich gegen ein Zimmer im Souterrain tauschen. 

hier der Hotel-Pool! unten rechts das Fenster meines neuen Zimmers

Ich konnte nicht einschlafen, plötzlich alleine zu sein war so ungewohnt. Komische Geräusche taten ihren Rest. Seit ich denken kann, wollte ich nach Thailand und hatte seither auch eine Angst mit einer Kakerlake aufzuwachen…. Was soll ich sagen… Nehmt kein Erdgeschoss-Zimmer, wenn ihr es vermeiden könnt! Und lasst keine Lebensmittel rumliegen (das hatte ich nicht, aber ich sage es mal lieber noch dazu!). Nun hatte ich endgültig die Schnauze voll von Phuket und wollte nur noch heim! Es stellte sich auch noch raus, dass man den Shuttlebus Tage vorher buchen muss und nur mit viel Gebettel habe ich noch einen Platz um 15:00 Uhr bekommen. Mein Flug ging aber erst nachts. Da mein Geld fast alle war, habe ich ihn dennoch genommen und noch einen Ausflug vom Flughafen aus gemacht. Und zwar kann man vom Flughafen zu Fuß zum Strand laufen, der am Sirinat National Park liegt (man geht ca 20 Minuten). Ich kam grade rechtzeitig zum Sonnenuntergang… Mein letzter Sonnenuntergang in Thailand…

…vorerst…



Wenn man Richtung Flughafen am Strand läuft, fliegen die Flugzeuge direkt über den Kopf der Touristen. Leider konnte ich da nicht mehr so schöne Fotos machen, da es sehr dunkel wurde. Ein Gewitter war in Anmarsch und ich habe mich dann sehr beeilt zum Flughafen zurück zu kommen, denn ein Blitzeinschlag pro Urlaub reicht…

Als ich endlich nachts in der Maschine zurück saß, war ich so erledigt, dass ich noch vor dem Start eingeschlafen bin…..

Eine Zusammenfassung der gesamten Reise inklusive Kostenübersicht, stelle ich in den nächsten Tagen online!! Schaut wieder vorbei – ich freue mich!

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply
    Anneken
    3. Oktober 2016 at 15:50

    Schade das du nicht mehr Bilder von Kho Pi Pi zeigst. Ich war da 1992. Da hat sich bestimmt ganz viel geändert es gab es damals nicht viele Touristen.

    • Reply
      cattivakat
      3. Oktober 2016 at 23:29

      Liebe Anneken auf meiner Facebook Seite findest du jetzt noch das Video aus Kho Phi Phi und Phuket von meinem Mitreisenden Sebastian ??? viel Spaß beim anschauen ?

  • Reply
    Kuno
    6. Oktober 2016 at 23:05

    Ich habe das Gefühl im Moment tummelt sich alles In Thailand. Aber ich muss ehrlich sagen, deine Fotos sind mit Abstand die besten, die ich bis jetzt gesehen habe! Da werde ich richtig neidisch und würde am liebsten sofort den Rucksack schultern! Wirklich toll 🙂

    • Reply
      cattivakat
      6. Oktober 2016 at 23:37

      Danke Kuno ?????????? da werde ich ja ganz rot… ?

    Leave a Reply