2 In Allgemein/ beliebter Artikel/ DIY/ Garten/ Hausmittel/ Kosmetik

Naturkosmetik aus Sommerblumen selbst machen

Tolle Blumen blühen derzeit auf Wiesen, am Wegesrand und in unseren Gärten. Lasst uns losziehen und sie pflücken. Dann haben wir nicht nur romantische Blumensträuße, sondern auch reichlich Material für neue Pflegeprodukte.


Ich habe Euch heute 4 verschiedene Blumen gesammelt

  • Kamille
  • Malve ( gut, die hatte ich bereits vorher getrocknet…)
  • Ringelblumen 
  • Goldrute 

Alle 4 sehen nicht nur hübsch aus, sie sind auch gleichzeitig Heilpflanzen. Und daher eigenen sich auch alle super dazu, mit ihnen Kosmetik selbst zu machen.
Fangen wir an:

Die Zarte – Kamille-Öl und Haarspülung selber machen

Jeder weiß, dass Kamille ein super Mittel bei Bauchschmerzen (Tee) und Erkältung (inhalieren) ist.

Aber man kann aus ihr auch ein tolles Haut-Öl machen und auch für die Haare kann Kamille viel tun.
Kamillenöl eignet sich hervorragend um Entzündungen zu hemmen. Solltest du unter trockener, entzündlicher Haut, Pickel und Rötungen neigen, kannst du dir ein Kamillenöl aus den getrockneten Blüten der Kamille machen. Dieses Öl kannst Du zum Baden benutzen oder direkt auftragen. Du kannst Dir aus dem Öl auch eine Salbe selber machen – das geht ganz leicht. Benutze das Öl als Basis-Öl.

Beim Kamillenöl ist es wichtig, dass Du echte Kamille verwendest, nur sie wirkt entzündungshemmend!! Die getrockneten Blüten kannst du in der Apotheke kaufen.

So machst Du das Kamillenöl

Öl: Glas mit den Kamillenblüten bis zur Hälfte füllen und mit Olivenöl oder Sonnenblumenöl übergießen. Dann verschließt du das Glas gut und stellst es auf die Fensterbank in die Sonne. Lass es dort gut vier Wochen stehen, gerne auch länger. Dann filterst du die Blüten ab. Das machst du am besten durch ein Baumwolltuch oder einen Tee- oder Kaffeefilter.

Kamillenöl

Kamillen Haarspülung selber machen

Du kannst dir mit Kamille auch eine Haarspülung machen, die blondes Haar zum glänzen bringt und angeblich sogar heller macht. Außerdem hilft eine Kamille Haarspülung auch bei juckender Kopfhaut.

Du hast kein blondes Haar? Dann benutze doch die Efeu-Haarspülung, die ich vor einiger Zeit vorgestellt habe.

Für die Haarspülung kochst du eigentlich einen Tee in einem großen Becher oder einer Schale. Sei ruhig großzügig mit den Kamillenblüten. Du gießt heißes Wasser auf die getrockneten oder frischen Blüten und lässt sie so lange ziehen, bis es mindestens lauwarm ist. Erst dann seihst du die Blüten ab. Dafür reicht ein Küchensieb.  Dann wäscht du deine Haare ganz normal und gibst dann den Kamille-Sud über die Haare. Du wäscht die Spülung nicht aus, sondern trocknest deine Haare ganz normal.

Der Klassiker: Ringelblumen Salbe selber machen

Der Klassiker unter den heilenden Blumen ist natürlich die Ringelblume. Ringelblumen Salbe kennt wohl jeder. Mit ihr behandelt man trockene und wunde Stellen am Körper. Sie ist DIE Blume und Heilpflanze bei Hautentzündung und Trockenheit.

Ringelblumenöl

Um eine Salbe aus Ringelblumen herzustellen, solltest du dir zuerst einen Ringelblumen-Öl-Auszug machen.

Das geht super leicht. Zuerst zupfst du die Blüten der Ringelblume behutsam ab.

Ringelblumenöl machen

Dann füllst du ebenfalls die Blüten in ein steriles Glas und übergießt es mit Oliven- oder Sonnenblumenöl und verschließt es gut. Das Öl lässt du auf der Fensterbank mindestens drei Wochen ziehen. Dann seist du es ab. Wie du eine Salbe aus dem Ringelblumenöl herstellst erfährst du hier.


Aus dem Ringelblumen-Öl kannst du nicht nur die klassische Blumensalbe herstellen, es bietet sich auch an, ein Rasieröl aus diesem Haut beruhigendem Öl zu machen

Rasieröl selber machen

Rasieröl selber machen aus Ringelblumenöl

Rasieröl ist besonders geeignet, wenn man zu trockener, empfindlicher Haut neigt, die beim rasieren schnell einen Wundbrand oder Pickelchen entwickelt.
Tatsächlich gibt es aktuell mehrere neue Rasieröl-Produkte auf dem Markt, dabei  ist es wirklich ganz leicht es selbst zu machen.

Theoretisch kannst du dich auch mit dem puren Öl rasieren. Aber ich habe euch diese beiden Rezepte zusammengestellt.

Rasieröl Rezept 1:

  • Ringelblumenöl 
  • Glyzerin 
  • Ggf Teebaumöl 

Mengen Angaben mache ich jetzt nicht, da es sich so viel einfacher zu merken lässt:

Du nimmst 95% Ringelblumenöl und 5% Glyzerin. Dann gibst du noch ein paar Tropfen  (3-10 je nach Menge) Teebaumöl dazu.

Um dich mit dem Öl zu rasieren, gibst du einfach einen Teelöffel davon auf die entsprechende Hautpartien und legst los. 

Rasieröl Rezept 2:

  • Kernseife
  • Ringelblumenöl

Du raspelst die Kernseife  mit einer Reibe, bis du circa eine Handvoll Seife hast. Dann gibst du das Ringelblumen-Öl über die Seife, bis die Seife komplett vom Öl bedeckt ist. Die Mischung stellst du in ein Wasserbad.  Dort erwärmst du die Mischung unter ständigem rühren. Die Kernseife fängt sich an aufzulösen. Nimm das Gemisch vom Herd, siebe die Kernseife ab. 

Nun rate ich zu folgender Verwendung:  Als Mann würde ich die Kernseifen-Raspeln aus dem Öl filtern. Dann nimmst du einfach ein paar dieser Raspeln in die Finger und  verreibst sie auf deinem Gesicht. Dann wie gewohnt rasieren. Dieses Rezept ist besonders geeignet für Männer die sich beim rasieren schnell verletzen und deren Haut sehr empfindlich ist. Du wirst es lieben .

Als Frau kannst du es ganz genauso machen. Du kannst aber auch das Öl nutzen. Probiere es aus und schau einfach was dir besser gefällt.  Vielleicht möchtest du gerne deine Bikini Zone mit dem Öl und deine Beine mit dem raspeln rasieren, so geht es mir.

Der Rasierer gleitet genauso gut wie bei jeder anderen Methode. 

Die Haut ist nach der Rasur, egal welche Methode du wählst, unglaublich weich.

Achtung: beide Öle würde ich tendenziell in der Badewanne verwenden oder trocken außerhalb der Wanne. Solltest du die Öle beim duschen verwenden, könnte der Boden sehr glitschig werden – Pass gut auf !!! 

Rezept 3

  • 50gr Kernseife
  • 200 ml Tee
  • 3 El Ringelblumenöl 

50gr Kernseife geraspelt. 200ml Ringelblumen Tee. Für den Ringelblumen-Tee übergießt Du 4-7 Blüten mit heißem Wasser, lässt das ganze mindestens 10Min ziehen. Alternativ kannst Du auch Kamillen- oder Salbei Tee verwenden. 

Den Tee machst du heiß und löst die Seifen Raspeln hier komplett auf. Das Öl gibst du ebenfallls dazu. Dann füllst du das ganze in eine Flasche und schüttelst es vorm Gebrauch.

Welches Rezept hat Dir am am besten gefallen? Schreib mir gerne! 

Schöne Unbekannte – Malve – Öl und Badepralinen selber machen.

Die Malve kennt jeder vom sehen, aber man hat sie nicht unbedingt auf dem Schirm, da nicht jeder weiß, dass sie heilende Wirkungen hat. Die Malve wirkt nachweislich entzündungshemmend, kann bei Verbrennungen als Salbe angewandt werden und soll auch die Poren verkleinern können, weshalb man sie auch gut zur Gesichtsbehandlung benutzen kann. Sie ist im Orient daher eine häufig verwendete Pflanze.

Auch wird der Malve eine belebende Wirkung zugesagt, daher erfrischt das Öl nicht nur unseren Teint oder müde Füße, sondern auch unser Gemüt. Ich verwende für die Herstellung getrocknete Malve.

Malvenöl selber machen

Das Öl stellst du wieder nach dem gleichen Prinzip her. Du nimmst also ein steriles Glas, am besten ein Marmeladenglas, gibst die getrockneten Blüten hinein, übergießt sie mit Öl und lässt das ganze einige Wochen in der Sonne ziehen. Dann seist du es ab und füllst es in eine dunkle Flasche. (Siehe Bilder Kamille).


Das Öl kann direkt zum Einreiben der Füße benutzt werden. Um es im Gesicht so zu benutzen, würde ich empfehlen, aus dem Öl eine Salbe herzustellen. Du kannst das Öl auch anstelle deines herkömmlichen Duschgels verwenden. Besonders bei trockener Haut wirst du überrascht sein wie toll sich das anfühlt, sauber bist du auch.

Badepralinen mit Malvenblüten selber machen
Du machst dir daraus wundervolle Badepralinen. Die sehen nicht nur hübsch aus,  sondern sie haben auch eine pflegende Wirkung für die Haut. Außerdem können sie dich sogar wieder wach machen. Da sie so hübsch aussehen, lassen sich super verschenken. 

Badepralinen kann man auf zwei unterschiedliche Arten herstellen. In den meisten Zeitschriften und Blogs findet man das Rezept für eine sprudelnde Badepralinen. Für diese brauchst du folgende Zutaten, die du in jedem Supermarkt bekommst.

200 gr Natron

100 gr Zitronensäure

50 gr Mondamin

50 gr Kokosnussöl, es geht aber auch Kakaobutter oder beides

10 gr Malvenöl

20 gr Malvenblüten

Zuerst Natron, Zitronensäure und die Stärke miteinander verrühren.  Anschließend wird die Kokosnussöl im Wasserbad geschmolzen. Wenn die Kakaobutter/Kokosnussöl flüssig ist, wird das Malven Öl untergemischt . Dann wird das flüssige Fett auf die Pulvermischung gegossen und vermengt. Die Masse wird entweder in die vorbereiteten Silikonförmchen gefüllt oder in Backförmchen gegeben, bzw ausgestochen.

Die Pralinen werden auf einem Teller gelegt und für mindestens einen Tag in den Kühlschrank verbannt. Soll es schneller gehen lege sie ins Eisfach. 

Mein anderes Rezept sprudelt nicht in der Wanne und sie fühlen sich etwas glitschiger an, dafür brauchst du aber auch nur zwei Zutaten:

  • Kokosnussöl
  • Und Malvenblüten 

Du gibst das Kokosnussöl ins Wasserbad.  Rechne pro Praline einen Esslöffel und einen Teelöffel Blüten. Wenn das Kokosnussöl sich vollkommen aufgelöst hat, gibst du die Blüten dazu, dann gibst du Flüssigkeit in die Silikonformen oder du wartest kurz bis  das Ganze etwas härter ist, um es in die Backförmchen zu geben. Auch diese Pralinen müssen erst wieder im Kühlschrank hart werden.

Du gibst die Praline in die heiße Wanne. Diese Pralinen kannst du tatsächlich auch nach dem duschen/baden wie Massagebars verwenden! Aber bitte in der Wanne! Da die Blüten leicht färben. Das ganze wirkt dann wie ein Blüten Malven Peeling.

Mehr über die heilende Wirkung des Kokosnussöl findest du hier.

 

Heilung vom Wegesrand – Geheimtipp Goldrute

Die letzte Sommerblume, die sich nicht nur toll in einem Strauß, sondern auch als Kosmetik wunderbar eignet ist die Goldrute. Die  Goldrute wächst tatsächlich viel an Wegerändern und vom sehen kennst du sie bestimmt.  

Goldrute Tinktur

Sie ist auch eine nicht so bekannte Heilpflanze und das vollkommen zu unrecht. Die Goldrute wirkt entzündungshemmend. Indianer kauen sie zum Beispiel bei Halsentzündung. Du kannst sie sammeln und aus ihr einen Tee oder eine Tinktur machen, beides hilft bei Magen/Darm-Problemen. Bei Blasenentzündung oder Nierenentzündung  kannst du den Tee ebenfalls trinken. 
Verantwortlich sind die in der Pflanze enthaltenen Flavonoide und Saponine.

Jedoch wollen wir uns ja heute der kosmetischen Variante  widmen.
Wir werden ein besonderes Öl zubereiten. Das Öl kann bei Pilzerkrankungen der Haut helfen, aber vor allem hilft es auch bei Haut-Irritationen.
Das Rezept habe ich von Maya Meier, aus der Heilkräuter Gruppe bei Facebook :
„Ich setze mit der Goldrute immer erst einen Alkoholauszug her, genau wie bei der Tinktur. Dafür nehme ich ein großes Glas (Einmachglas) das nur knapp zur Hälfte mit Alkohol aufgefüllt wird, wenn es ca 6 Wochen gestanden hat, dann füll ich das Olivenöel oben drauf… und lass es nochmal ca 3 Wochen stehen ab und zu schütteln nicht vergessen. Danach nehme ich das Öl raus, ganz sanft leeren am Schluss zieh ich den Restöl mit einer Spritze raus.“
Das habe ich natürlich sofort ausprobiert und kann es nur empfehlen:-)

Goldruten Tinktur Öl

Übrigens Dr. Hauschka sagt sogar, Goldrute würde gegen Schweiß helfen* und hat daher eine Goldruten Fußcreme entwickelt. Also probiert das Öl doch mal als Füßöl – ich bin gespannt. Ich werde es auch probieren!

*“Die Pflanze in unseren Produkten
Die Goldrute unterstützt die zu übermäßiger Schweißbildung neigende Haut. Für Dr. Hauschka Fußdeobalsam stellt die WALA einen Goldrutenauszug nach einem speziellen rhythmischen Verfahren selbst her.“

Kennst du auch meinen Lavendel Artikel?

Weitere Produkt-Tipps:

Kamille ist wie wir jetzt ja wissen, toll für empfindliche Haut. Ich habe total empfindliche Haut. Ein Produkt, dass ich daher seit einiger Zeit benutze und echt gut finde, ist der Reinigungsschaum von Alverde. Der riecht auch ganz gut, ist (natürlich) ein Naturprodukt und mit knapp 3€ auch noch günstig.

 

Alverde

Von Weleda gibt es übrigens eine ganze Malve-Serie für Kinder. Und was für Kinder gut ist, schadet auch Erwachsenen nicht.
Weleda malve

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    EllenMeira
    31. Juli 2016 at 19:15

    Wow siehst du schön aus!❤

  • Leave a Reply