0 In Allgemein/ beliebter Artikel/ DIY/ Gesundes & Mitbringsel/ Hausmittel/ Kosmetik

Naturkosmetik mit Tee selbstgemacht – Was Tee für Deine Schönheit tun kann.

Tee – Heilmittel gegen Erkältung und Bauchweh. Grade um diese kalte Jahreszeit ist Tee unser liebstes Getränk. Aber wusstest du, dass er auch gut für Haut und Haare ist? In diesem Artikel erfahrt ihr, warum man lieber grünen Tee gegen Augenringe und schwarzen Tee gegen Ekzeme nehmt und welcher Tee, welches Haar zum Glänzen bringt.


Schwarzer Tee

Schwarzer Tee ist der in der Welt am meisten getrunkene Tee. Es gibt ihn, in diversen Aromen und Bezeichnungen. Vom Earl Grey bis Darjeeling, für jeden ist was dabei. Welchen du für Haare und Haut nimmst, ist jedoch recht egal. Tatsache ist, die Blätter des schwarzen Tees haben eine heilende Wirkung auf beides. Auch gegen juckende Kopfhaut hilft eine Spülung mit schwarzem Tee.

Aber Achtung: Der Schwarze Tee eignet sich am besten für dunkle Haare. Hast du rote Haare, nimmst du lieber Früchte-Tee oder Rooibos-Tee. Blondinen sollten zu Kamille-Tee greifen, der ebenfalls gegen entzündete und juckende Kopfhaut helfen kann.

Das Rezept für Shampoo ist daher mit jeder Tee-Sorte herstellbar und du solltest die für dich Richtige wählen.


Shampoo aus schwarzem Tee für dunkle Haare

Zutaten:

  • 0,3 Liter heißer schwarzer Tee
  • 2 Esslöffel geriebene Seife (Oliven oder Kernseife)
  • 1-3 tropfen Teebaumöl
  • 1 TL Olivenöl
  • Haarguar nach Anweisung, wenn vorhanden (wird in Haarshampoos gegen das statische Aufladen der Haare eingesetzt). Es beugt der Entfettung der Haare vor, verbessert die Kämmbarkeit.) 

    Spinnrad Haarguar 30 g (Badartikel)


    Preis: EUR 8,25
    Neu ab: EUR 8,25 Auf Lager
    gebraucht ab: Nicht auf Lager

  • eine leere Flasche. Am besten eine alte, leere Shampoo Flasche.

Rezept für selbstgemachtes Shampoo

Shampoo für glänzende Haare selber machen ist richtig einfach.

  • Du reibst die Seife. Kochst den Tee wie auch sonst auf und lässt ihn mindestens 10 Minuten ziehen. Dann erhitzt du ihn erneut.
  • du gibst die Seife in die Flasche und kippst den heißen Tee drauf, so dass die seife schmilzt.
  • die anderen Zutaten dazu geben und gut schütteln.
  • Für mindestens 6 Stunden kalt stellen.
  • innerhalb von 2 Wochen verbrauchen. Am besten immer vorher den Riechtest machen. Wenn es nicht mehr gut ist, fängt es an zu müffeln.

So sehen meine Haare nach der Wäsche mit dem selbstgemachten Shampoo (links) aus.

Kein Bock auf selber machen?

NOURISHING SHAMPOO BLACK TEA

ZENOLOGY

Tolles Shampoo für dunkles Haare mit schwarzem Tee. Leider noch nicht in Deutschland im Laden gesehen.

Umschlag bei entzündeter Haut

Schwarzer Tee wirkt antibakteriell. Dies ist vor allem bei entzündeter oder extrem trockener Haut gut. Aber auch bei Akne helfen Kompressen mit schwarzem Tee. Auch die Schmerzen bei Neurodermitis kann ein Schwarzer-Teewickel lindern.

„Wir empfehlen bei Neurodermitis unseren Patienten Umschläge mit unparfümiertem Schwarztee“, sagt Prof. Augustin. „Schwarzer Tee enthält viele Gerbstoffe, diese wirken adstringierend auf die Haut, das heißt, die Poren ziehen sich zusammen“, erläutert der Mediziner. „Die Gerbstoffe verbinden sich mit Eiweißen in der Oberhaut, so dass eine Schutzschicht entsteht. Die Haut verliert nicht mehr so viel Feuchtigkeit. Der Juckreiz geht zurück, und die Entzündung wird gelindert.“

Auch bei Sonnenbrand kann schwarzer Tee zudem Hautschädigungen vorbeugen.

Wickel und Auflagen mit schwarzem Tee können bei Ekzemen z. B. im Gesicht oder an anderen Körperpartien angewendet werden. Bei Lid-Ekzemen kann man auch feuchte Teebeutel direkt auf die Augenlider legen. So macht ihr einen Tee-Wickel. Waschlappen in lauwarmen Tee (lang ziehen lassen) tränken. Dann auf die Stelle legen und ein Handtuch drum wickeln. So lange wie für dich angenehmen tragen.


Grüner Tee

Schon vor 5000 Jahren wussten die alten Chinesen um die Beauty-Effekte von grünem Tee.  Dessen Wirkung vor allem für die Haut unbestritten ist. Dies liegt vor allem an seinen wichtigen Mineralstoffen wie Kalium, Kalzium, Magnesium und Fluorid. Vor allem sensible Haut profitiert von selbstgemachter Kosmetik mit grünem Tee.

Mit Teekompressen (siehe schwarzer Tee) wirkt der grüne Tee Hautalterung entgegen. Auch gegen Cellulite soll der Tee wirken. Dafür kann man den Tee sowohl äußerlich als auch innerlich anwenden. Anders als oft behauptet, solltest du gegen dicke Augen Grünen Tee nehmen, nicht Schwarzen, da er nicht so stark fermentiert ist. Koffein ist in beiden Teearten enthalten, aber Grüner-Tee enthält noch wirksamere Anti-Oxidationsmittel, z.B. die Flavonoide. Produkte der klassischen Naturkosmetik enthalten diese Wirkstoffe auch.

Und so machst du dir deine eigene Creme aus grünem Tee

Rezept für Creme mit grünem Tee

  • 30 ml Olivenöl oder selbstgemachtes Öl mit Auszug wie Kamille oder Melisse
  • 5 g Sheabutter
  • 6 g Bienenwachs (wenn du es rein vegan möchtest, nimmst du nur Sheabutter, sprich 11-12 gr)
  • 12 g Tegomuls (Emulgator)
  • 60-100 ml Wasser
  • 3 Tropfen Teebaumöl

Anwendung

  • Vermische Öl, Sheabutter, Bienenwachs und Tegomuls in einem Glas und stelle es in ein Wasserbad.
    • Fülle das Wasser in ein anderes Glas und stelle es ebenfalls ins Wasserbad.
  • Nun warte bis sich die festen Bestandteile aufgelöst haben
  • Nehme die Gläser aus dem Wasserbad.
  • Gieße das Wasser langsam unter ständigem Rühren in die Fettphase. Ich nehme zum Rühren meistens erst einen Quirl und später ein Stäbchen.
  • Rühre – solange, bis sich die Mischung abgekühlt hat (auf Handwärme). Zu einem bestimmten Zeitpunkt wird sie wie eine Art Pudding. Kräftig weiter rühren, nach der Puddingphase ist sie meistens soweit, dass man mit dem Rühren etwas nachlassen (Stäbchen) kann. Dieser Rührvorgang kann dauern. Du brauchst Geduld.
  • Wenn die Creme die richtige Konsistenz hat, nehme etwas Teebaumöl als Konservierungsmittel und rühre es noch unter
  • Stelle Cremedosen, die du nicht direkt verwenden willst, in den Kühlschrank.

Die Firma Bio-Vegane bringt Superfood wie grünen Tee ins Badezimmer. Sie haben eine ganze Produktlinie mit Grünem Tee entwickelt. Ich durfte diese Produkte kostenfrei testen und finde sie wirklich sehr angenehm auf der Haut. Für diese Empfehlung habe ich kein Geld erhalten.

Matcha – ein ganz besonderer Grüner

Matcha Tee ist aus Japan und mittlerweile auch ziemlich bekannt in Deutschland. Meine Kollegin Kathrin schwört auf Matcha Tee. Sie trinkt ihn schon lange an Stelle von Kaffee am Morgen und fühlt sich nach eigener Aussage viel besser. Den persönlichen Matcha Produkt Tipp von Kathrin findet ihr unten. Ich habe einige Anläufe gebraucht, bis ich einen anständigen Tee aus Matcha hinbekommen habe für das Foto… Hier ein Video wie man das so macht von Attlia Hiltmann:

Maske aus Matcha Tee für fitte Haut und gegen Pickel.

Zutaten

  • 0,5 Tasse Matcha Tee
  • 0,5 Tasse Mandelmilch
  • 1 Tasse Haferflocken
  • 1 EL Kokosnussöl

Zubereitung

Haferflocken mit „Mandel-Matcha“ aufkochen. Hitze abstellen, ziehen lassen. Kokosöl dazu geben. Gut auf der Haut verteilen und mindestens 6 Minuten einwirken lassen.

und hier der Lieblings-Matche von Kathrin


Kamillentee


Kamillentee ist, wie oben schon erwähnt, super für blondes Haar. Er soll es natürlich aufhellen und einen schönen Glanz verleihen. Dafür spülst du deine Haare einfach mit Kamillen-Tee oder stellst ein Shampoo (siehe oben) her.

Mehr Ideen mit Kamille findest du hier.


 Roter Früchte-Tee

Roter Tee mit roten Früchten, wie zum Beispiel Hagebutte verleiht roten Haaren einen schönen Glanz.

Du kannst auch eine schöne Haar-Maske mit ihm machen. Dazu brauchst du

  • rote Tonerde
  • Früchtetee
  • 1-2 TL Olivenöl

Anwendung:

  • Tonerde in eine kleine Schüssel geben und Früchtetee langsam dazu gießen, bis sich ein schöner Brei gebildet hat.
  • Den Brei auf dein feuchtes Haar geben und am besten eine Badekappe oder ein altes Handtuch drum wickeln, damit du nicht alles einsaust.
  • 15 Minuten einwirken lassen
  • mit warmen Wasser gründlich ausspülen.


Mate-Tee

Mate wurde schon vor Jahrhunderten von den Ureinwohnern Südamerikas getrunken. Im Umfeld der traditionellen Anbaugebiete wie Paraguay, Argentinien, Uruguay und in Teilen Chiles trinken die Menschen heutzutage regelmäßig Mate Tee.

Mate enthält mehr Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine als Grüner Tee – neben dem Koffein auch Saponine. Den enthaltenen Wirkstoffen werden viele positive Eigenschaften zugeschrieben: Mate-Tee regt an, ohne aufzuregen, beugt Ermüdung vor, indem er auf sanfte Weise Nerven, Muskeln und Stoffwechsel stimuliert. Speichel- und Magensaftbildung werden gefördert und damit die Verdauung unterstützt. Mate Tee ist aber auch schweißtreibend, aktivierend und kreislaufstärkend. Seine anti oxidative Wirkung ist ebenso erwähnenswert wie der positive Einfluss auf die Herztätigkeit. Der Blutdruck wird reguliert und der Körper besser durchblutet.

Yerba Mate Tee – so wird’s gemacht:

Die Kalebasse mit einer Tagesportion Mate Tee von Mate de Pantera (ca. 30 g) füllen +++ Mit ca.70 Grad Celsius heißem Wasser aufgießen. Es darf nicht mehr kochen, sonst würden die wertvollen Inhaltsstoffe des Mate zerstört! +++ Schon nach wenigen Minuten kann man seinen Mate Tee durch die Bombilla genießen +++ Den Tee-Satz aber nicht umrühren, damit keine groben Blätterteilchen in den Trinkhalm gelangen! +++ Eine Tagesportion kann bis 10-mal neu aufgegossen werden +++ Ganz wichtig: den Inhalt der Kalebasse nach jedem Aufguss vollständig austrinken. Das verhindert die Entstehung von Bitterstoffen!

Matedepanterea

Mate-Umschläge sollen gegen Cellulite helfen und Schwangerschaftsstreifen vorbeugen. Auf jeden Fall hat Mate Tee jede Menge natürliches Koffeine,  Vitamine, Mineralien, Aminosäuren und eine Menge aktiver krankheitsbekämpfender Antioxidantien. Und daher eignet er sich bestens um müde Haut fit zu bekommen.

Eine perfekte Sonntag-Morgen Maske mit Peeling aus Mate Tee machst du so:

Zutaten:

Anwendung:

Für die Gesichtsmaske aus Mate-Tee

  • Mate Tee wie oben beschrieben aufbrühen.
  • 2 EL Heilerde in eine kleine Schüssel geben. Den Tee langsam dazu geben, bis die Erde zu einem festen Brei wird. 1 TL Öl dazu geben und gut verrühren

Für das Peeling

  • Blätter aus dem Tee filtern
  • 3 TL Öl dazu geben. Ganz sanft und vorsichtig auf dem Gesicht verteilen. abspülen.

Nach dem Peeling die Maske auftragen. 15 Minuten ziehen lassen, bis die Tonerde ganz trocken ist. Mit warmen Wasser abspülen.



Rooibos Tee

Der Rotbusch-Tee kommt aus Südafrika und ist für seine positive Wirkung auf Gesundheit und Schönheit bekannt. Er wirkt entgiftend, kann Zellschädigungen vorbeugen und sorgt außerdem für ein feineres Hautbild. Die heilende Wirkung kommt vor allem durch das Flavonoid Aspalathin, welches ausschließlich im Rooibos-Tee enthalten ist.

Um von dieser Heilkraft zu profitieren benutzt du am besten den kalten Tee als Gesichtswasser oder nimmst ihn als Grundlage für eine Creme. Rezept siehe Grüner Tee.

Weißer Tee

Dieser Tee soll die natürliche Kollagenbildung im Körper begünstigen und so gegen lichtbedingte Hautalterung vorbeugen. Auch der Abbau von Kollagen wird durch weißen Tee verlangsamt. Außerdem wird dem weißen Tee nachgesagt, dass er Altersflecken reduzieren kann. Du kannst ihn ebenfalls als Gesichtswasser oder Creme-Grundlage nutzen.

Produkte mit weißem Tee (getestet für gut befunden und für dieses Urteil nicht bezahlt worden).

Mit dem Kauf über die Amazon-Links unterstützt ihr meinen für euch kostenlosen Blog:

Alle Tipps erfolgen aus Überzeugung und wurden lediglich durch kostenlose Proben gesponsert.

Quellen unter anderem:

https://www.onmeda.de/g-medizin/tee-neurodermitis-1169.html

Www.smarticular.net

Walheide Tisch „Naturschönheit aus den Alpen“ Freya Verlag

www.praxisvita.de

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply