1 In DIY/ Gesundes & Mitbringsel/ Hausmittel

Weihnachtsbaum Recycling – wie Dein Weihnachtsbaum Dich heilen kann

Du schmückst heute Deinen Weihnachstbaum ab und schmeißt ihn auf die Straße??

Halt!!!! Stop!!!!! Tue das nicht.

heilen mit weihnachtsbaum

Wenn Du einen ökologischen Tannenbaum hast, also einen vom Bio-Hof oder mit einem Demeter, Naturland oder anderem Bio-Siegel, dann kannst Du noch ganz viel aus ihm machen. Wichtig ist, dass es eine Bio-Tanne ist. Da viele Tannen aus herkömmlichen Anbau mit Pestiziden belastet sind, solltest Du diese Tipps bei einem gewöhnlichen Baum auf das nächste Jahr verschieben. Ansonsten schnell ans Werk: DIY aus deinem Weihnachtsbaum, sozusagen, dein Tannenbaum hat nämlich Heilkräfte. Daher kannst du aus ihm

  • Tannenöl
  • Tannentinktur
  • Tannentee und Tannen Aufguss zum Inhalieren machen 

Diese Rezepte sind klassisch, aber fast vergessen! Schon Hildegard von Bingen und Pfarrer Kneip glaubten an die Heilkraft der Tanne.

Erst solltest Du den Baum wie gewohnt abschmücken und dann den Äste abschneiden.


baum-abschmuecken

Die Nadeln kannst Du nun zum Beispiel als Tee wiederverwenden.

Tannentee

Der Tannentee hilft bei sehr gut bei Atemwegserkrankungen. Also vor allem bei Erkältungssymptomen, aber auch bei Asthma schreibt man ihm eine heilende Wirkung zu.

Für eine Tasse Tee brauchst du in etwa 2 Teelöffel Tannennadeln (trocken). Der Tee sollte gute 10 Minuten ziehen und am besten mit Honig gesüßt werden.

Auch Tannenöl kannst Du ganz einfach herstellen. Dafür verwendest Du am besten Olivenöl oder Sonnenblumenöl. Die Nadeln übergießt Du vollständig mit Öl. Dafür verwendet man am besten ein großes Glas. Das ganze lässt du dann mindestens 5 Wochen an einem trockenen, warmen Ort ziehen. Je länger, desto besser!!
Tannenbaumöl selber machen weihnachtsbaum

Das Öl ist als Badezusatz bei Erkältungen geeignet. Es riecht einfach gut, nach Weihnachten und Waldspaziergang und daher kann man es auch einfach in eine Duftlampe tun. Aber auch bei Gelenkschmerzen soll dieses Öl helfen. Genau wie die Tinktur. Auch die Tinktur soll bei Gelenkschmerzen, ja sogar Rheuma helfen.

Eine Tinktur stellt man her, indem man das Kraut, in diesem Fall die Tannennadeln, mit sehr hochprozentigen Alkohol übergießt. Doppelkorn eignet sich dafür ausgezeichnet.

tannentinktur-selber-machen

Auch inhalieren kann man mit den Nadeln Deines Weihnachtsbaums, bei Husten und Schnupfen.

inhalieren-2

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Sabine
    11. Januar 2016 at 14:28

    Vielen lieben Dank für diese sinnlichen und auch praktischen Inspirationen.
    Habe mir gleich einen Tee gekocht – und er schmeckt sehr sehr köstlich und hält die Erinnerung an Weihnachten lebendig.

  • Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Translate »