0 In Allgemein/ DIY/ Hausmittel/ Kosmetik

Duftspray und Duftkissen aus Lavendel und Rosen selber herstellen.

Duftspray und Duftkissen selber machen

Ich liebe den Juni, denn meistens blüht jetzt der Lavendel und meine Rosen und beides mag ich sehr. Nicht nur wegen der schönen Farben, auch wegen des tollen Dufts. Leider ist es auch schnell wieder vorbei damit. Wie du den Duft noch lange um dich haben kannst zeige ich dir heute im Tutorial Raumspray und Duftkissen selber machen.

 

Enthält Werbung durch Produktempfehlung aus Überzeugung nicht gegen Geld

Lavendelkissen und Kissen aus Rosen selber machen

Um ein Lavendelkissen, bzw. ein Rosenkissen selber zu machen brauchst du

  • Kleine Säckchen zum Befüllen
  • Blüten von Rosen oder von Lavendel
  1. Mit dem Säckchen habe ich mich schwer getan. Leider kann ich überhaupt gar nicht nähen. Dann habe ich über einen Lifehack nachgedacht, leider ist mir bisher keiner eingefallen. Und im Gegensatz zu anderen Blogs möchte ich hier nicht nur irgendwelche Pinterest Ideen verwursteln… also bin ich ins Reformhaus, in den Blumenladen und in Deko Läden gegangen um schöne Säckchen zu finden. Ohne Erfolg. Am Ende habe ich sie dann doch bei Amazon kaufen müssen. Die waren dafür auch wirklich günstig. Am besten ist aber immer noch, man bewahrt sich einfach Säckchen auf, wenn man mal welche hat. Zum Beispiel von Kaffeebohnen oder Schmuck.
  2. Einfacher sind die Blüten. Kurz bevor die Rose oder der Lavendel anfangen zu welken, erntest du die Blüten. Bei Rosen muss es eine Duftrose sein. Je stärker der Duft umso besser das Ergebnis. Den Lavendel schneidest du am besten ab und hängst ihn zum Trockenen auf. Am nächsten Tag entfernst du die lila Blüten und befüllst den Sack damit. Die Rosenblüten trocknest du länger! Am besten auf Küchenpapier an einem trockenen, kühleren Ort. Mindestens eine Woche.
  3. Der Rest ist ganz einfach. Die Blüten füllst du in den Sack. Ziehst ihn zu. Fertig.

Das beste ist, dass vor allem die Lavendelkissen ein natürliches Mittel gegen Motten sind. Daher solltest du sie in deinen Kleiderschrank legen.

Du kannst natürlich auch eine Duft-Tüte machen. Meine Mama schenkt mir häufiger solche Tüten. Und dazu habe ich auch tatsächlich einen Lifehack. Einfach Papiertüten für Butterbrote verwenden.

Lavendel wirkt auch beruhigend. Wenn du unter Schlafstörungen leidest, nimm das Lavendelkissen mit ins Bett.

Rosenduft- Lavendelduft Spray selber machen – Parfum

Den Duft von Rosen und Lavendel kann man auch in einem tollen Duftspray einfangen.

An diesem Rezept habe ich lange getüftelt und habe daher sogar 2 unterschiedliche Zusammensetzungen, die ich euch zeigen will. Ihr braucht

  • Rosenblüten und/oder Lavendelblüten
  • Alkohol hochprozentigen und geruchslos. Am besten Wodka oder Aquavit.
  • Abgekochtes Wasser
  • Sterile Flasche oder Glas
  • Sprühflasche

Der wirkliche Unterschied ist letztlich die Mischung von Alkohol und Wasser. Und natürlich die Wahl von Lavendel-und Rosenblüten. Ich würde dazu raten, tatsächlich Rosen– oder Lavendel-Duftwasser herzustellen. Beides zusammen geht auch, riecht aber wirklich sehr lieblich.

  1. Wenn du die Blüten frisch gepflückt hast, dann trockne sie auf einem Tuch für mindestens 24 Stunden.
  2. Die getrockneten Blüten füllst du zu mindesten 1/4 in ein Glas oder eine Flasche.
  3. Wasser aufkochen. Zu mindestens 50% befüllen. Nun musst du dich entscheiden, für Duft oder Haltbarkeit. Je mehr Alkohol du nimmst, desto mehr wirst du ihn aus der Mischung hervor riechen. Aber je weniger du nimmst, desto schneller kippt die Mischung. Wenn du die Mischung auch als Gesichtstonic benutzen möchtest, mische 70% Wasser 30% Alkohol. Ansonsten kannst du ruhig mehr Alkohol nehmen. Der Alkohol sorgt nicht nur für Haltbarkeit, sondern sorgt auch für Farbe.
  4. Lass die Mischung ca 12-24 Stunden ziehen.
  5. Filter die Blüten raus. Dafür benutzt du am besten einen Teefilter
  6. Mit einem Trichter füllst du die Flüssigkeit in eine Sprühflasche oder einen Flakon.

Leider habe ich in einem Laden weder Säckchen noch schöne Flakons gefunden. Daher musste ich sie bei Amazon bestellen.  Das Gute, ihr könnt sie auch kaufen. Dies ist ein Affiliation Link. Wenn du die Produkte über diesen Link kaufst, bekomme ich eine Provision, die mir hilft, diesen kostenlosen Blog zu finanzieren.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply