8 In Allgemein/ Essen/ Food

Veganer Burger zu Weihnachten – plus Gewinnspiel

Vegane Weihnachten – zum Beispiel mit einem veganem Burger mit Coleslaw und Rosmarin Pommes. Gewinne außerdem ein Kochbuch zum Thema vegetarische und vegane Burger. Rezepte zum ausdrucken. Guten Appetit.

Werbung durch Markennennung

Rezepte Veganer Burger ROTE ERDE

6 burger 40 min. vegan

ROTE-BETE-PATTY MEERETTICH-MAYO SPROSSEN APFEL

2 Handvoll Macadamianüsse 1 Knoblauchzehe

1 rote Zwiebel Sonnenblumenöl

4 EL Semmelbrösel

2 EL Meerrettich

Salz, Pfeffer

BUN

Vollkorn*

DIE SAUCE

Meerrettich-Mayo **

FÜR DEN BELAG

1⁄2 Salatgurke

1 roter Apfel

6 Blätter Salat

3 Handvoll frische Sprossen

Das brauchst du

FÜR DIE PATTYS

4 EL Hirse

150 g frische Rote Bete

1 roter Apfel

2 Handvoll Macadamianüsse 1 Knoblauchzehe

1 rote Zwiebel Sonnenblumenöl

4 EL Semmelbrösel

2 EL Meerrettich

Salz, Pfeffer

BUN

DIE SAUCE

Meerrettich-Mayo vegan

FÜR DEN BELAG

1⁄2 Salatgurke

1 roter Apfel

6 Blätter Salat

3 Handvoll frische Sprossen

so geht’s

1 Für die Pattys die Hirse in einem feinen Sieb waschen, nach Anleitung kochen und
abkühlen lassen. Die Rote Bete und den Apfel schälen, den Apfel entkernen . Beides grob hacken und in einem Mixer zerkleinern. Die Flüssigkeit gut herauspressen. Die Hirse unter die Masse heben.

2 Die Macadamianüsse hacken und in einer Pfanne ohne zusätzliches Öl anbraten, die Hälfte der Nüsse für den Belag beiseitestellen . Knoblauch und Zwiebel schälen, fein würfeln und in einer Pfanne mit etwas Öl anschwitzen . Anschließend zusammen mit den Nüssen unter die Rote-Bete-Masse heben und mit Semmelbröseln binden, bis alles gut zusammenhält . Mit Meerrettich, Salz und Pfeffer abschmecken.

3 Für den Belag die Gurke und den Apfel waschen, den Apfel entkernen und beides in Scheiben schneiden. Den Salat waschen und trocknen .

4 Die Hände anfeuchten, Pattys formen und bei mittlerer Hitze in etwas Öl knusprig anbraten .

5 Die Buns teilen,in einer Grillpfanne anrösten und mit der Mayonnaise bestreichen. Mit dem Salat sowie einigen Apfel- und Gurkenscheiben belegen. Jeweils einen Patty auflegen und diesen mit Mayonnaise bestreichen. Mit frischen Sprossen und gehackten Macadamianüssen verfeinern. Die Oberhälften auflegen und direkt servieren.

Rezept für Rosmarin Pommes

 

6 port. 20 min. vegan

Das brauchst du

1 kg Kartoffeln, mehligkochend

2 l Frittieröl

5 Zweige Thymian feines Meersalz

+ 15–25 MIN. RUHEZEIT + 7–30 MIN. GARZEIT

so geht’s

1 Die . Mit einem Küchentuch sorgfältig abreiben .

2 Für mindestens 15 Minuten auf einem Küchentuch trocknen lassen .

in der Fritteuse:

Gut abtropfen und mindestens 10 Minuten aus- kühlen lassen . Dann bei 180 °C 5–6 Minuten, je nach Größe, fertig frittieren . In eine Schüssel mit dem Thymian geben und zusammen mit etwas Meersalz durchschwenken .

im Backofen:

1 Bei 200 °C Umluft (220 °C Ober- und Unterhitze) für 25–30 Minuten backen, bis die Fritten eine goldgelbe Farbe bekommen, zwischendurch wenden . Nach dem Herausnehmen sofort salzen und mit frischem Thymian bestreuen .

Rezepte für Coleslaw

Das brauchst du:

300 g Rotkohl

300g Weißkohl

Salz

150 g Möhren

4–6 EL Mayonnaise **
1EL Senf

1 EL Zitronensaft

1 Prise Rohrohrzucker

so geht’s

1 Den Kohl halbieren, entstrunken und mit einem großen Messer in sehr feine Streifen
schneiden. Mit Salz würzen und gut durchkneten. Möhren schälen und fein raspeln.

2 Zusammen mit 4–6EL Mayonnaise, dem Senf, Zitronensaft und 1 Prise Zucker ver- mengen und für mindestens 1–2 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen . Mit Salz abschmecken .

** Rezept für vegane Mayonnaise

Du brauchst

100ml Sojamilch

2TL Senf

2TL Zitronensaft

175ml Sonnenblumenöl

Salz, weißer Pfeffer

Die Sojamilch in einen hohen Mixbecher geben und mit dem Senf und Zitronen-

saft verrühren. Einen Pürierstab in den Mixbecher stellen und auf höchster Stufe

laufend langsam das Öl hineingießen. Wenn das Öl eingegossen ist, den Pürierstab

langsam nach oben ziehen, bis eine feste Masse entsteht. Mit Salz und weißem Pfeffer

abschmecken.

Noch leckerer:

Sesam-Mayo: + 2EL gemörserter Sesam

Chili-Limetten-Mayo: + 2 fein gehackte kleine frische Chilis, 4EL Limettensaft

Miso-Mayo: + 3EL helle Misopaste

Meerrettich-Mayo: + 4EL frisch geriebener Meerrettich

* Rezepte auf Anfrage

Gewinnspiel

Gewinne bis zum 23.12.2018 das Buch ziemliche beste Burger / vegetarisch & vegan aus dem Edition Michael Fischer Verlag !!

SO GEHT ES

– Kommentiere, welcher dein Lieblings-Burger. Achtung, dauert immer einen Moment bis der Kommentar geladen ist.

Fotos & Rezepte: Jonathan Häde / EMF

nicht gewonnen?

Bestelle das Buch ( ohne Mehrkosten für dich) und unterstütze meinen Blog

 


Mein Rezept für vegane Rouladen findest du hier

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply
    Daniela
    21. Dezember 2018 at 17:55

    Ich mag am liebsten einen Burger mit einem Kichererbsenpatty.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  • Reply
    Lena Emrich
    21. Dezember 2018 at 20:23

    Definitiv Seitan!

  • Reply
    Flo
    22. Dezember 2018 at 18:43

    Ich mach den Burgen aus roten Bohnen, Champignons Zwiebeln und Karotten
    am liebsten mit Rucola, Tomaten und bisschen süßem Senf
    und alles in selbstgebackene Brötchen gepackt…
    super lecker!

  • Reply
    Mirko
    22. Dezember 2018 at 18:49

    Ich habe eigentlich keinen Lieblingsburger… Burger geht einfach immer!
    Ich bin da völlig offen für alles neue und kreative, deshalb würde ich mich über das Buch auch riesig freuen.
    LG und Dir ein schönes Adventswochenende
    Mirko

    • Reply
      cattivakat
      24. Dezember 2018 at 23:03

      Hallo Mirko, frohe Weihnachten 🎄 du hast das Burger Buch gewonnen!! Schreib mir doch mal deine Adressen 🍔

      • Reply
        Mirko
        25. Dezember 2018 at 13:33

        Genial! Da steht der nächsten Burgerparty ja nichts mehr im Weg!
        Vielen lieben Dank!
        Dir auch noch Frohe Weihnachten
        Mirko

  • Reply
    Marina
    22. Dezember 2018 at 23:11

    Ich mag Gemüseburger mit Falafel bzw. Kichererbsen oder Champignons als Hauptbestandteil. Hauptsache, kein Fleisch:-)

  • Reply
    Kerstin
    23. Dezember 2018 at 13:24

    Ich liebe Grünkernburger

  • Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Translate »