4 In Allgemein/ beliebter Artikel/ DIY/ Hausmittel/ Kosmetik

Pfefferminzöl selber machen

Pfefferminzöl selber machen

In meinem Garten habe ich unterschiedliche Sorten Pfefferminze gepflanzt. Aus dieser lässt sich nicht nur super leckere frischer Tee zubereiten, sondern auch Pfefferminzöl. Pfefferminzöl ist ein Heilöl. Es hilft bei Kopfschmerzen, indem man es auf die Schläfen aufträgt. Pfefferminzöl wirkt bei Muskelkrämpfen und Verstauchungen. Es ist gut für den Magendarm und Minzöl hilft sogar gegen Herpes. auf gut deutsch: Ein wahrer Allrounder! Oder man es auch einfach zum verfeinern von Süßspeisen benutzen.

Pfefferminzöl selber machen ist ganz einfach:

    1. Minze hacken. Achtung anders als auf dem Bild sollte die Minze trocken sein.
    2. Minze in eine sterile Glasflasche füllen. Mindestens die Hälfte des Gefäßes sollte mit der gepflückten und gehackten Minze befüllt sein.
    3. Die Flasche nun komplett mit Öl füllen. Am besten man benutzt Olivenöl oder Sonnenblumenöl. Flasche zuschrauben. 

  1. Die Flasche nun für mindestens 4 Wochen an einen sonnigen Platz stellen und regelmäßig schütteln. Eher länger. Wenn du den Vorgang beschleunigen möchtest. Stellst du das Glas noch dem Befüllen für 20 Minuten in ein Wasserbad, lässt es eine Woche ziehen und stelllst es vor dem abseihen nochmal in Wasserbad!
  2. Nach dem genannten Zeitraum – der ist bei mir auch noch nicht rum, daher gibt es keine Bilder 😉 – durch ein Baumwolltuch oder sehr feines Sieb seihen .
  3. In eine dunklere sterile Flasche füllen – FERTIG

Achtung: Dies ist kein ätherisches Öl! Das heißt es lange nicht so hochdosiert! 

Keinen Bock auf selber machen? Dann empfehle ich Euch das Pfefferminzöl von Villa Lodola. Das riecht nicht ganz so scharf wie die meisten Öle und fühlt sich auch toll auf der Haut an.


Tranlation:

Making Peppermintoil

  1. Chop  mint 
  2.  Fill  mint in a sterile glass bottle. At least half of the vessel should be filled with mint
  3.  The bottle is now completely filled with oil. It is best to use Oliveoil or Sunfloweroil. 
  4.  Place the bottle now for at least 4 weeks in a sunny place. shake regularly.
  5. After the said period – is not still around with me, so there are no pictures;-) – through a cotton cloth or very fine sieve seven. 
  6. Pour into a darker sterile bottle – Perfect

allright??

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Anonymus
    17. Juli 2016 at 21:08

    Ich habe es mir mal aus Versehen auf den Sack gerieben. Mann, das Zeug brennt wie Zunder!

    • Reply
      cattivakat
      17. Juli 2016 at 22:25

      Lieber Anonymer,
      Ich hoffe, dass Du nicht mit mir verwandt bist… Das wäre mir dann echt peinlich….

  • Reply
    Sonja
    20. Dezember 2016 at 11:24

    Wie mach ich das denn im Winter? Hellster Platz der Wohnung wäre bei mir nämlich direkt über einem Heizkörper… 🤔

    • Reply
      cattivakat
      20. Dezember 2016 at 21:13

      Warm wäre wichtiger als hell 😉

    Leave a Reply