13 In Allgemein/ Travel

Kurztrip nach Rom und weiter nach Sardinien

Mein persönlicher Rom Reiseführer. Rom günstig mit allen Sehenswürdigkeiten erleben. Um einen Städte-Trip mit einem Bade-Urlaub zu verbinden, eignet sich die Rom/Sardinien-Route besonders gut und das Ganze ist auch nicht teuer.

_DSC0968cattivakat

Schon meine ersten Kindheit-Erinnerungen drehen sich um Italien. Es war die erste Reise, die meine Eltern mit mir machten. Und dunkel und schemenhaft sehe ich immer noch den Italiener vor mir, der sich über meinen Kinderwagen beugt und in einer lustigen, wohlklingenden, aber mir unbekannten Sprache lachend auf mich einredet.

Damals waren wir am Gardasee. Die Jahre drauf sah ich Pisa, Venedig, Sizilien, Grado, Elba und Trieste.  Doch Rom, die ewige Stadt, hatte ich noch nicht gesehen. Während meines Studiums hatte ich mal eine Reise mit meiner besten Freundin geplant, entlang der Küste über Rom und Neapel, hin zu einem Badeort. Doch diese Reise traten wir nicht an. Wehmütig dachte ich oft an diesen Plan und als sich letzten Sommer rausstellte, dass Frau.otto leider finanziell nicht so gut aufgestellt war und alle anderen lieber mit ihren Männern Urlaub machen wollten, entstand der Plan erst nach Rom (alleine) und von dort weiter nach Sardinien zu reisen, wo man wirklich für wenig Geld (perfekt für Frau.Otto) Traum-Urlaub machen kann.

So betrat ich Ende Mai alleine den Flieger von Hamburg nach Rom. Der Flug kostete mich ca. 70 € mit Eurowings. Damals noch Germanwings. Natürlich lohnt sich ein Preisvergleich bei den bekannten Plattformen wie Swoodoo oder billigflüge.de

Aktuell könnte man am 30.05 die Stecke für 49 € fliegen ohne Gepäck. Ich habe natürlich mit Gepäck gebucht, denn die Reise ging ja doch etwas länger. Dafür wäre der Preis, wie auch in meinem Fall 2015, bei 71 €!

Ich war 4,5 Tage in Rom, bevor ich mit dem Zug weiter nach Civiteviachia fuhr, um dort die Nachtfähre nach Olbia zu besteigen.

In die City von Rom kann man auf verschiedene Arten kommen. Die teuerste ist der Leonardo Express… Viel billiger (ca 8 €) ist der Regionalzug, der nicht nur den Termimi (Hauptbahnhof) anfährt, sondern auch Trastevere, Ostiense und Tiburtina. Besonders gut war dabei für mich, dass ich von Ostiense fast schon an meinem Hotel war. Das Hotel lief unter der Kategorie Bed&Breakfast, das war etwas geschönt, denn wenn man ehrlich ist, war es ein Hostel….  Das Hostel, äh ich mein Hotel, kann ich nur bedingt empfehlen und da es aktuell auf keiner deutschen Seite geführt wird, habe ich Hotels in der gleichen Gegend, nämlich St. Giovanni, für Euch rausgesucht (siehe Links unten). Ich würde jetzt wohl dieses Hotel nehmen.

St Giovanni ist ein schöne Gegend. Man hat viele Geschäfte und kann zu Fuß zu den meisten Sehenswürdigkeiten, wie dem Kolosseum gehen. Generell muss man sagen, dass Rom wirklich nicht groß ist und man wirklich sehr viel zu Fuß machen kann. Dennoch lohnt sich eine Wochenkarte für die U-Bahn. Diese kostet auch nur 24 €. Das U-Bahnnetz ist das simpelste das ich kenne. Alle wichtigen Punkte werden von 2 Strecken bedient und den Rest schafft man mit dem Bus oder der Straßenbahn.

Den ersten Abend habe ich mich auf den Weg nach Monti gemacht. Monti ist ein hipper Stadtteil, in dem man auch nach einem Hotel gucken könnte. Hier gibt es kleine individuelle Läden und jedes Wochenende, Samstag und Sonntag den Mercatomonti. Auf dem Mercatomonti oder auch Urban Market bieten Händler selbstgemachte Sachen, wie Klamotten, Taschen oder Home-Assecoires an.   Berauscht und von den ersten Eindrücken ging ich zurück ins Hotel, kaufte mir noch ein Stück frische Pizza und schlief ein.

Tag 1/ Rom Tour 1

Zu Fuß links den Berg hoch zur Thermae Antoninianae, über die Viale Aventino geht es weiter  zum Circus Massimo und dann zum Kolosseum. Direkt dahinter: das Forum Romanum.

Thermae-Antoninianae-und-Ko

Das ist von außen alles schon sehr beeindruckend!! Weiter ging es zum Aventin. Dem südlichsten der sieben Berge, auf dem Rom gebaut wurde. Von diesem Berg hat man eine tolle Aussicht. Aber auch die Kirche Santa Sabina, mit ihrem wundervollen Garten und das Schlüsselloch findet sich dort. Das wollte ich mir nicht entgehen lassen. Schau was man durch dieses Schlüsselloch sieht – es ist nicht schlüpfrig.

aussicht-romschlüsselloch-romcattivakat


Den Berg wieder hinuter nahm ich die Straßenbahn nach Trastevere, wo ich mich hoffnungslos verlief und schließlich gefrustet mit dem Bus zurück zum Hotel fuhr. Nachdem ich noch meinen Mut zusammen nahm, mich alleine in ein Restaurant zu setzen um dann zu hören „wir öffnen erst in 1,5 Stunden!“, war ich restlos bedient, fand Rom erstmal scheiße, kaufte mir noch Ohrstöpsel um schlafen zu können, was die Nacht davor unmöglich war. Die Wände des Hostels, äh Hotels, waren  sehr dünn und die Hauptstraße direkt unter mir und nahe dem Krankenhaus….

2 Tag

Trastevere und Torre Agentina

Trastevere Nummer 2. noch am Abend zuvor hatte ich mein Fehler gefunden und war nun bereit, einen neuen Versuch zu wagen. Die Lösung war, gleich die erste oder zweite Station nachdem man den Tiber überquert hat, auszusteigen! Auf der rechten Seite befindet sich ein sehr großes imposantes Gebäude. Vermutlich eine Universität oder Bibliothek, so genau weiß ich das nicht mehr. Wann läuft nun ein Stück zurück in in die Richtung aus der man gekommen ist, und liegt auf der rechten Straßenseite rechts ab. Nun kommt man in das Trastevere über das alle Leute reden. Also, das Trastevere direkt hinter dem Tiber ist voller kleiner Straßen mit Menschen, Geschäften und Restaurants. So stellt man sich Rom vor. Endlich aß ich auch mein erstes anständiges Risotto.

Dann stieg ich in die Straßenbahn der Linie 8 bis zur Endhaltestelle  Venezia, wo gleich 2 Überraschungen auf mich warteten.

Zunächst stand ich plötzlich vor einem riesengroßen weißen prächtigen Gebäude, dass ich schon von weitem häufiger gesehen hatte. Dem Monumento a Vittorio Emanele ||. Das war schon sehr beeindruckend.

Emanuel

Geht man rechts vom Gebäude die steilen Treppen hoch, erwartet einen ein unglaublicher Ausblick über das Forum Romanum.

Forum romanum 9cattivakat

Aber die größere Überraschung kam noch: Schon Jahre zuvor hatte ich einmal gelesen, dass es in Rom eine Ausgrabungsstätte gibt, in der die Katzen Roms Zuflucht gefunden haben. Menschen ist der Zutritt dort verboten und so leben die Katzen dort mehr oder weniger in Sicherheit. Seit einigen Jahren gibt es eine Organisation die sich dort um die Katzen kümmert. Genau dort fand ich mich wieder am Torre Argentina.

rom-katzenkatze-6gatti-romkatze-

Viele Katzen sind lieb und lassen sich anfassen. Allerdings sieht man gleich, dass sie in keinem guten Zustand sind. Viele haben Schnupfen. Scheinbar fehlt es der Organisation dann doch am nötigen Kleingeld. Hätte ich das vorher gewusst: ich hatte noch einige Medikamente für Katzen zu Hause…. Außerdem ist das mit der Sicherheit auch sehr relativ, da die Ausgrabungsstelle direkt an einer großen Straße liegt, so wundert es einen nicht, dass einigen Katzen das ein oder andere Bein fehlt….

Nachdem ich mich endlich von den Katzen wieder gelöst hatte, habe ich noch einen schönen Einkaufsbummel gemacht.


Tag 3

Vatikan

Auflug zum Vatikan. 1,5 Stunden anstehen für das Musei Vaticani. Man kann die Karten auch online vorher kaufen – keine schlechte Idee, dann kann man rechts an der Schlange vorbei…. Link gibt es unten.

Es erwartet einen ein beeindruckender Rundgang, der in der Sixtinischen Kapelle endet. Danach weiter zum Petersplatz.

vatikan-museum

vatikab

vatikan-gang

_DSC1791

sixtinische-kapelle

Auf dem Rückweg habe ich noch die Engelsburg angeschaut, da es zu regnen begann und meine Füße echt weh taten, nur von außen.

engelsburg

Tag 4

Rom und seine Sehenswürdigkeiten 


Zunächst ins Kolosseum. Als Journalistin hatte ich sogar freien Eintritt.

Ausblick Colosseum _DSC0950Fioir

Weiter zum berühmten Campo De Fiori. Ein wundervoller Markt muss man einfach gesehen haben.

Fiori campo

campo fioriMan überquert dann die Straße Vitoria Emanuelle gelangt direkt zum Pantheon. Das Pantheon zählt zu den ältesten Gebäude der Welt.

Pantheon-Pantheon

Nun ist es nur noch ein Katzensprung zu der berühmten Trevifontäne, hier ist es total voll, der Brunnen zu der Zeit in Gerüsten eingehüllt – auf gut Deutsch man kann es sich auch sparen.

TRevi

Vom Trevi-Brunnen gelangt man über eine große Straße, die Largo Chigi Via del Tritone, weiter zur Spanischen Treppe. Achtung: hier wird viel geklaut.

spanische-treppe

Runter geht es in die U-Bahn Station, direkt an der Treppe eine Station, (kann man auch zu Fuß gehen) zum Piazza del Popolo. Hier habe ich mir ein Stück Pizza gekauft, es einpacken lassen und dann weiter in den Park. Von hier hat man wieder eine tolle Aussicht und es war der perfekte Ort für ein kleines Picknick.

Populus-rom

Gestärkt ging es weiter durch den Park zur Villa Borghese.villa-borghese

park borghese.jpg

Mit der Bahn dann zur Republica, aussteigen gucken, weiter zur Termini. Zurück ins Hostel, im Hotel Sachen holen, wieder zur Termini, um von dort den Zug nach Civitevaichia zu besteigen. Arrividerci Rom….

Einmal quer durch Rom, alles sehen was es noch zu sehen gibt…. Bevor es abends mit dem Zug zur Fähre geht.

image

Noch nicht überzeugt??? Hier noch mehr Impressionen 🙂

_DSC1648Rom

pyramiedien rom spynix_bearbeitet-1

Rom

_DSC1860Rom _DSC1913Rom _DSC1933cattivakatRom

_DSC1950cattivakatRom

rom-brunnenRom

rom-im-mai

Kosten für diese Rom Reise :

Flug nach Rom: 70 €

Fahrt nach Rom rein 8 €

Übernachtungen 200 €

Eintrittskarten

Kolosseum: 16 € aber jeden ersten Sonntag im Monat frei

Vatikan 16 €

Fahrt nach Civiteviachia 8 €

Fähre nach Sardinien ab 50 € (mit Kabine 113 €)

In Italien gibt es wohl den besten Kaffee der Welt und diesen auch noch günstig! 1,40 € für einen Cappuccino -bravo! Essen ist genauso teuer wie in deutschen Großstädten, tendenziell sogar etwas günstiger. Im B&B ist Frühstück mit drin. Eine leckere Pasta mit einer Cola kriegt man im typisch italienischen Restaurant in einer Seitenstraße für 10 €, ein Stück Pizza kostet ca 3,00 €! Mit 18 € (Getränke inkl.) kommt man also super aus.

Macht 310 € ohne Fahrt nach Sardinen und 368 € mit Überfahrt.

Kosten Sardinien für 2 Personen

Apartment die ganze Woche (Frühbucher-Rabatt) 320 €

Mietwagen ca. 120 €

Flug (derzeit) 120 €/Person

Traumstrand gibt es umsonst, Essen ist noch günstiger als in Rom und der Einkauf im Supermarkt ist auch nicht teurer als hier. Benzin 40 € voller Tank (2015) !! Segelauflug 100€/Person. Im Touri-Schiff gibt es den Ausflug schon ab 35 €

Macht 415 € ohne Verpflegung

Den Traumurlaub Rom/Sardinien gibt es günstig für unter 800 €

Links:
Hotels in der Preisklasse und der Gegend in der ich war. Rom

Kolosseum

Vatikan

Zug von Rom nach Civiteviachia 

Fähre vom italienischen Festland nach Sardinien

Teilnahme an der Blogparade von Reiseum.de mit leichtem Gepäck

You Might Also Like

13 Comments

  • Reply
    Maria
    12. Februar 2016 at 23:33

    Da ich im Herbst auch nach Rom möchte, war der Beitrag eine erste kurze Schnupperstunde 😉 Wobei die Geschichte mit den Katzen mich verfolgen wird… ich weiß gar nicht, ob ich mich freuen soll, dass die Katzen einen Platz für sich gefunden haben oder ob ich heulen soll, dass es ihnen trotzdem nicht gut geht. Hab ja selbst so einen Stubentiger zuhause.
    Aber Rom an sich ist bestimmt wunderschön. Freue mich noch mehr auf meine Reise.

    • Reply
      cattivakat
      14. Februar 2016 at 12:34

      Hallo Maria,

      Ja, ich war auch etwas verwundert… Es wird immer so getan als ginge es den Katzen dort hervorragend und das ist leider nicht so.
      Die können sicher sehr gut Spenden gebrauchen, denn Medikamente sind ja teuer…. Falls ihr noch Antibiotika für Katzen im Haus habt, unbedingt mitnehmen und dort abgeben (wenn sie es denn auch annehmen, hier ist das typisch deutsche Bürokratie verboten Medikamente an Tierheime weiterzugeben…)!

  • Reply
    Jean
    14. Februar 2016 at 13:02

    Hallo cattivakat,
    dein Beitrag ist einfach so super, du hast so viele schöne Sachen in Rom gesehen, von denen ich noch träume! Ich war für ein Wochenende dort und fliege im März endlich wieder hin, um das alles noch aufzuholen, und du hast meine Vorfreude eindeutig noch gesteigert! 😀
    Bin über die Blogparade auf deinen Beitrag gestolpert 😉
    Liebe Grüße, Jean
    http://jean-abovetheclouds.com

    • Reply
      cattivakat
      14. Februar 2016 at 17:12

      Hallo Jean,

      Vielen Dank.

      Liebe Grüße,

      kat

    • Reply
      Maria
      16. Februar 2016 at 22:26

      Eine gute Idee. Ich habe zwar keine Antibiotika zuhause, weder für Menschen noch für Tiere – mein Katerle ist zum Glück sehr gesund – aber ich kann ja mal in meinem Freundeskreis fragen. Viele haben Haustiere und da findet sich bestimmt etwas zusammen.

  • Reply
    5 Dinge, auf die ich selbst bei einem Kurztrip nicht verzichten mag - faszinationeuropa.de
    19. Februar 2016 at 0:35

    […] Deike von Kativakat: Kurztrip nach Rom und weiter nach Sardinien […]

    • Reply
      cattivakat
      19. Februar 2016 at 0:56

      Cattivakat heißt der Blog, aber vielen lieben Dank fürs verlinken 😉 ??

  • Reply
    Maria
    19. Februar 2016 at 23:00

    Huch! Entschuldige – hab das ganz schnell geändert 🙂

  • Reply
    „Mit leichtem Gepäck“ – die Zusammenfassung unserer Blogparade – Magazin7
    9. Juli 2016 at 3:48

    […] Deike von Cattivakat gibt Ratschläge für einen bezahlbaren Urlaub in der Ewigen Stadt …„Kurztrip nach Rom und weiter nach Sardinien“ […]

  • Reply
    Katja
    14. Juli 2016 at 16:37

    Hallo Cattivakat, wie lange fährt der Zug von Rom nach Civitavecia ca. und wie lange braucht man dann zu Fuß ca. zur Fähre? 🙂

    • Reply
      cattivakat
      14. Juli 2016 at 18:45

      Hallo Katja,
      der Zug fährt etwas mehr als eine Stunde. Zur Fähre bin ich ca 15-20 Minuten gelaufen bis zum Shuttle Service. Leider habe ich kein Taxi gesehen…es ist einfach aus den Bahnhof raus, rechts am Wasser lang. Am Anfang des Hafengebiets fährt der Shuttle Bus. Ich habe den Zug um 18:30 uhr aus Rom genommen und war viel zu früh.

  • Reply
    Christian | ChrisCat unterwegs
    7. Oktober 2016 at 7:13

    Rom muss so traumhaft sein <3

    Ich denke wir werden nächstes Jahr entweder vor oder nach unserem Roadtrip durch Schottland einen Kurztrip dorthin machen. Die Vorfreude ist durch diesen Bericht jedenfalls nicht kleiner geworden 😀

    Liebe Grüße
    Christian
    http://www.chriscatunterwegs.de

  • Reply
    Peggy
    9. Oktober 2016 at 8:56

    Hallo Hallo Cattivakat,

    Rom steht schon seit eweigen Zeiten ganz oben auf meiner Reiseliste. Leider hat es sich bis jetzt noch nicht ergeben. Der Artiklel gibt aber schon mal einen super Überblick über die Stadt. Deine Bilder gefallen mir auch sehr gut. Vor allem die Bearbeitung. 🙂 Die Bilder vom Vatikan finde ich auch sehr beeindruckend. Und danke schon für den Tipp mit der Onlinebestellung der Tickets. Diesen werde ich auf einer Romreise bestimmt umsetzten um mir das Schlange stehen zu sparen. 🙂

    Viele Grüße
    Peggy

  • Leave a Reply