0 In Allgemein/ Travel

Meine Reise in 18 Tagen durch Mexiko und 3 Länder Mittelamerikas

Eine Reise auf den Spuren der Mayas, eine Reise mit vielen Überraschungen, tollen Menschen und dem Wunder der Geburt. Eine Reise in den Dschungel und an das zweitgrößte Riff der Welt. Eine Reise in 2 der berühmtesten Städte der Welt und eine Reise zu mir selbst. Mexiko – Guatemala – Belize und Cuba in nur 18 Tagen. Dies ist meine Reise 2017 und ich möchte euch unbedingt von ihr erzählen!

Schon vor ziemlich genau einem Jahr beschloss ich am 1.11.2017 in Mexiko City zu sein. Wie der ein oder andere von euch weiß, habe ich seit klein auf einen Faible für Totenköpfe. Als ich mit 10 Jahren mit meiner Mama in Disney Land Paris war, wollten die anderen Mädchen die Mini Mouse Ohrringe und ich die mit dem Skelett von Pirates of the Carribean (für die die es nicht wissen, den Film gibt es, weil es diese Attraktion in Disneyworld gibt)! Daher geriet ich bei James Bond – Specter in Entzückung als in der Anfangsszene der Tag der Toten in Mexiko City gefeiert wurde „da will ich hin!“ Letztes Jahr gab es daher auf Cattivakat kein Halloween Spezial, sondern eins zum Tag der Toten. Dabei unterstützt wurde ich von Frau.Ines, die diese tollen Teller mit La Catrina (Symbolfigur Tag der Toten) macht. Frau Ines war es auch, die mir erzählte, sie wäre das Jahr zuvor in Mexico City und Oaxaca gewesen und es hat sie unglaublich inspiriert . Also habe ich angefangen, mich intensiv mit der Idee zu beschäftigen…

…Wenn ich nach Mexiko fliege, dann will ich natürlich auch ins Hippie Paradies Tulum. Also muss man von México City nach Tulum kommen. Wie macht man das am besten? Ziemlich schnell fand ich raus, dass Inlandsflüge in Mexiko sehr günstig sind. Noch billiger ist der Bus, genannt ADO! Die ADO Busse sind wohl zudem sehr komfortabel. Ich hatte jedoch nur 3 Wochen Urlaub, also fiel der Bus raus. Von Mexiko City nach Palenque fliegt man ca 1 Stunde und zahlt keine 80€!

Da die Flüge mit Interjet (mexikanische Airline) so günstig waren und das inklusive Gepäck, schaute ich mal, was ein Flug nach Cuba kostet – Havanna wollte ich schon immer sehen!! Jedoch hatte ich nichts gutes über das Essen auf Cuba gehört, so dass es prinzipiell nicht zu meinen favorisierten Reisezielen zählte… 3 Tage Havanna würden daher vollkommen reichen und wäre man dann begeistert, kann man ja wiederkommen. Und siehe da: Flug Cancun- Havanna 100€ Rückflug von Havanna nach Hamburg sogar billiger als von Cancun – Bingo!!

In Palenque befinden sich die ersten gefundenen Maya Ruinen von vielen bis runter nach Yucatan. Man hat von dort nun 2 mögliche Routen um nach Tulum zu kommen: einmal hoch nach Yucatan/Mexiko, über die wohl sehr schöne Stadt Mérida etc oder rein nach Guatemala, weiter nach Belize und dann wieder oben rein nach Mexiko. Die „gefährlichere“ Variante. Also unsere 😉

Warum diese Variante. Aus zwei ganz einfachen Gründen:

  1. Die beeindruckendste aller Maya-Stätten ist in Guatemala und heißt Tikal. Sie befindet sich mitten im Dschungel und ist die best erforschte bisher gefundene und freigelegte Ruinen-Stadt. Sie gilt als Hauptstadt der Maya.
  2. Belize hat das zweitgrößte Riff der Erde – noch Fragen?

Das Backpacker Örtchen für alle Tikal Besucher heißt Flores. Es ist eine kleine Insel in einem See, welche vom Tourismus lebt. In einem anderen Blog (verlinke ich später gerne, wenn ich es wieder finde) bekam ich den Tipp das Hostel Amigo zu buchen. In Flores kann man seine Fahrt nach Tikal und von Guatemala nach Belize vor Ort buchen. Aber dazu später in meinem Guatemala Artikel mehr.

Mit Belize habe ich mich sehr lange beschäftigt. Die meisten Backpacker fahren nach Caye Caulker! Und hätten wir mehr Zeit gehabt, so hätten wir dort zumindest auch vorbei geschaut. Ich hatte aber den Wunsch auf unserer Reise nicht einfach nur irgendwo unterzukommen! Ich wollte was besonderes finden. Bei meiner Recherche stieß ich auf die englisch sprachige Seite Glamping.Hub ! Da solltet ihr unbedingt mal vorbei schauen, wenn ihr nicht wie jeder wohnen wollt im Urlaub – Hotel kann ja jeder!! Die haben weltweit Unterkünfte in Baumhäusern, Zelten, Vans etc. im Angebot. In Belize fand ich hier diese Unterkunft und war einfach nur noch beseelt – auch wenn die Anreise um einiges länger dauerte als nach Caye Caulker.

Die 72€ sind übrigens für Vollpension!! Diese sollte man auch beanspruchen, denn man befindet sich auf einer (fast) einsamen Insel, die man in nicht mal 20 Minuten umrundet hat!!! Also: kein Supermarkt, kein Restaurant.


Auf Glamping.Hub fand ich dann für Tulum, diese tollen Hippie Zelte.


Das brachte uns in eine Zwickmühle, da ich zuvor schon diesen Bus gefunden hatte bei Airbnb:


Wir haben also 2 Nächte Bus und 2 Nächte Zelt gebucht und was letztlich besser war, erfährt ihr dann in meinem Tulum Artikel.

Und so sah die Route dann aus:

Unsere Route

Da die Strecke von Tobacco Caye nach Tulum zu lang war, machten wir einen Zwischenstopp in der Nähe der Lagune von Bacalar, gleich hinter der Grenze in Mexiko. Dort holten wir auch unser Auto, um flexibel zu sein. Außerdem ist der Bus ohne Auto nicht zu erreichen!!!

In den kommenden Wochen werde euch genauestens erzählen, was wir alles erlebt haben. Ich hoffe das wird euch gefallen. Auf jeden Fall ist viel passiert und wir haben viel erlebt! Das könnt ihr mir glauben 🙂

App Empfehlungen für die Reiseplanung:

Generell finde ich die App Rom2Rio super um solche Reisen zu planen. Man bekommt ein gutes Gefühl für Stecken und Preise… Auch wenn nicht alles ganz so war, wie in der App, es kam schon ganz gut hin.

Den Gabelflug von Hamburg nach Mexiko City und dann von Havanna zurück nach Hamburg hat uns ziemlich genau 700€ gekostet! Dafür ging der Flug aber erst Montag früh hin und Freitag Nacht zurück. Wir haben die Preise mehrere Wochen/ Monate bei Momondo beobachtet. Enttäuscht war ich von Kayak. Das mit dem Gabelflug hat da nicht funktioniert – mag sein, dass sich das zwischenzeitlich geändert hat. Das heißt wir haben für all Flüge keine 900€ bezahlt. Hätten wir die Interjet-Flüge noch früher gebucht, wären sie noch billiger gewesen. Gebucht haben wir dann bei Opodo*.

*buche mit diesem Link und finanziere diesen Blog mit – 15€ für mich bei deiner Buchung und ebenso für dich!!

Und in den nächsten Tagen, erzähle ich euch von Mexico City – schaut vorbei!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply